Willkommen auf Hygiplus.de. Ihr Partner für Hygieneprodukte

Hotgen Laientest – Selbsttest – Nasal

2.25

  • BfArM zertifiziert
  • Laientest
  • CE0123

Hotgen Laientest bestellen?

Details auf einen Blick
  • Sensitivität: 96,95 % (Nase)
  • reagiert auf alle bisher bekannten Covid-19 Mutationen
  • Spezifität: 98,88 %
  • BfArM AT1236/21 Zulassung

Der Hotgen Coronavirus (2019-nCoV)- Antigen Corona Schnelltest dient zur qualitativen Schnelluntersuchung bei in-vitro-Bestimmungen des neuartigen Coronavirus-Antigens in menschlichen Nasen oder Rachenabstrichen. Der Test dient als Schnelluntersuchung bei Verdachtsfällen auf das neuartige Coronavirus innerhalb von 7 Tagen nach Symptombeginn und bei asymptomatischen Personen. Der Test überzeugt durch seine leichte Anwendung und ist handlich sowie mobil einsetzbar. Es werden KEINE zusätzlichen Instrumente benötigt. Die antigenen Schnelltests funktionieren auch bei den Corona Virus Varianten wie Alpha, Beta, Delta, Omikron und weiteren.

  • sehr sicher
  • schmerzfrei
  • extrem schnell
  • erkennt auch Mutationen

Normen / Zertifizierungen
CE 0123-Kennzeichnung

BfArM
BfArM-AT-Nummer AT1236/21

Nachweisgrenze
(LoD=Limit of
detection):
2,5 x102,2 TCID50/ml

Lagertemperatur
4 ~ 30 °C

Durchführung

1. Nasenabstrich: Der Probenehmer hält einen unbenutzten Virusprobenabstrich, steckt ihn in das Nasenloch und bewegt ihn langsam bis zum unteren Ende des unteren Nasengangs, bis die Spitze des Abstrichs die hintere Wand der Nasenrachenhöhle erreicht. Danach den Abstrich um 360°C drehen (bei Reflexhusten einen Moment verharren) und anschließend langsam entfernen. Rachenabstrich: Lassen Sie den Patienten den Kopf leicht kippen, den Mund öffnen und „Ah“ – Töne von sich geben, wodurch die Rachenmandeln auf beiden Seiten freigelegt werden. Halten Sie den Abstrich und wischen Sie die Rachenmandeln auf beiden Seiten des Patienten mit ein wenig Kraft hin und her (mindestens 3 Mal). Wischen Sie dann mindestens 3 Mal die hintere Rachenwand auf und ab.

2. Der Abstrich wird nach der Probenahme unterhalb des Flüssigkeitsspiegels des Probenextraktionspuffers eingeweicht, gedreht und 3 Mal gedrückt. Die Einweichzeit des Abstrichs beträgt nicht weniger als 15 Sek. Der Abstrichkopf wird gedrückt, herausgenommen und das Entnahmeröhrchen festgeschraubt.

3. 4 Tropfen der behandelten Probe in das Probenloch der Testkassette geben. 15 Minuten bei 10 ~ 30°C inkubieren.

4. Ergebnisse nach der Inkubation bei 10 bis 30 °C für 15 Minuten beobachten und anschließend ablesen. Nach einer Wartezeit von 30 Minuten und mehr ist das Ergebnis nicht repräsentativ.

Ein validiertes Ergebnis erfordert die Abbildung der Kontrolllinie „C“.
Positiv ist das Ergebnis sobald sich die Testlinie „T“ färbt.
Negativ ist das Ergebnis, sofern sich keine Testlinie „T“ bildet.
Ungültig ist das Ergebnis ohne Kontrolllinie „C“.

In Stock

-
+
Add to Wishlist
Add to Wishlist
Category:

Description

  • BfArM zertifiziert
  • Laientest
  • CE0123

Hotgen Laientest bestellen?

Details auf einen Blick
  • Sensitivität: 96,95 % (Nase)
  • reagiert auf alle bisher bekannten Covid-19 Mutationen
  • Spezifität: 98,88 %
  • BfArM AT1236/21 Zulassung

Der Hotgen Coronavirus (2019-nCoV)- Antigen Corona Schnelltest dient zur qualitativen Schnelluntersuchung bei in-vitro-Bestimmungen des neuartigen Coronavirus-Antigens in menschlichen Nasen oder Rachenabstrichen. Der Test dient als Schnelluntersuchung bei Verdachtsfällen auf das neuartige Coronavirus innerhalb von 7 Tagen nach Symptombeginn und bei asymptomatischen Personen. Der Test überzeugt durch seine leichte Anwendung und ist handlich sowie mobil einsetzbar. Es werden KEINE zusätzlichen Instrumente benötigt. Die antigenen Schnelltests funktionieren auch bei den Corona Virus Varianten wie Alpha, Beta, Delta, Omikron und weiteren.

  • sehr sicher
  • schmerzfrei
  • extrem schnell
  • erkennt auch Mutationen

Normen / Zertifizierungen
CE 0123-Kennzeichnung

BfArM
BfArM-AT-Nummer AT1236/21

Nachweisgrenze
(LoD=Limit of
detection):
2,5 x102,2 TCID50/ml

Lagertemperatur
4 ~ 30 °C

Durchführung

1. Nasenabstrich: Der Probenehmer hält einen unbenutzten Virusprobenabstrich, steckt ihn in das Nasenloch und bewegt ihn langsam bis zum unteren Ende des unteren Nasengangs, bis die Spitze des Abstrichs die hintere Wand der Nasenrachenhöhle erreicht. Danach den Abstrich um 360°C drehen (bei Reflexhusten einen Moment verharren) und anschließend langsam entfernen. Rachenabstrich: Lassen Sie den Patienten den Kopf leicht kippen, den Mund öffnen und „Ah“ – Töne von sich geben, wodurch die Rachenmandeln auf beiden Seiten freigelegt werden. Halten Sie den Abstrich und wischen Sie die Rachenmandeln auf beiden Seiten des Patienten mit ein wenig Kraft hin und her (mindestens 3 Mal). Wischen Sie dann mindestens 3 Mal die hintere Rachenwand auf und ab.

2. Der Abstrich wird nach der Probenahme unterhalb des Flüssigkeitsspiegels des Probenextraktionspuffers eingeweicht, gedreht und 3 Mal gedrückt. Die Einweichzeit des Abstrichs beträgt nicht weniger als 15 Sek. Der Abstrichkopf wird gedrückt, herausgenommen und das Entnahmeröhrchen festgeschraubt.

3. 4 Tropfen der behandelten Probe in das Probenloch der Testkassette geben. 15 Minuten bei 10 ~ 30°C inkubieren.

4. Ergebnisse nach der Inkubation bei 10 bis 30 °C für 15 Minuten beobachten und anschließend ablesen. Nach einer Wartezeit von 30 Minuten und mehr ist das Ergebnis nicht repräsentativ.

Ein validiertes Ergebnis erfordert die Abbildung der Kontrolllinie „C“.
Positiv ist das Ergebnis sobald sich die Testlinie „T“ färbt.
Negativ ist das Ergebnis, sofern sich keine Testlinie „T“ bildet.
Ungültig ist das Ergebnis ohne Kontrolllinie „C“.

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Hotgen Laientest – Selbsttest – Nasal”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.